, 26. Oktober 2006 0 Kommentare

Ich sollte weniger Sandwiches essen, das weiss ich.

Aber wenn ich mir in St. Gallen am Bahnhof ein Schinken-Sandwich für CHF 7.30 kaufe – was eigentlich schon an sich eine Frechheit ist, mein Freund Hardy, der sich wie auf Knopfdruck wunderbar über Schweizer Preise aufregen kann, würde das jedenfalls bestätigen – und dann im Zug merke, dass ich es liegen gelassen habe, und ich mit knurrendem Magen bis Zürich ausharren muss, ist es trotzdem irgendwie ärgerlich. Mal sehen, ob “Upper Crust” es mir zurückerstattet. Ich werde argumentieren, dass ich überlegt habe, ob dieser weisse Punkt, der unterhalb der Unterlippe der Bedienung hervortrag, ein Piercing oder ein Pickel war, und dass mich das abgelenkt hat.

Peter Hogenkamp

Kategorie: Reisen