GDGT makes engadget look so 2005

Peter Rojas und Ryan Blockhaben ein neues Blog gegründet: GDGT oder gdgt.com.

Peter Rojas und Ryan Block, zwei Engadget-Veteranen, haben ein neues Blog gegründet: gdgt.com. Sie behaupten (bei TechCrunch), man spräche es buchstabiert G-D-G-T, aber das halte ich für Quatsch (vielleicht wollen sie einem Copyrightstreit mit ihrem alten Arbeitgeber AOL aus dem Weg gehen), ich denke, es ist die Steigerungsform von Flickr & Co. (zwei Vokale weggelassen statt nur einem) und spricht sich einfach «Gadget».

Sie haben viele Features für User Participation und lassen damit Engadget, ein «klassisches« Blog, bei dem man «nur» kommentieren kann (wie in unseren übrigens auch, also keineswegs Fingerpointing), irgendwie alt aussehen. Das naheliegendste (wenn man selbst darüber nachgedacht hätte) und trotzdem coole User Feature ist das hier:

Muss nur gelegentlich mal nach alle meine alten Gadgets eintragen. Wollte immer schon mal eine Liste aller Handys aufstellen, die ich jemand besessen habe.

9 Gedanken zu „GDGT makes engadget look so 2005“

  1. Muss nur gelegentlich mal nach alle meine alten Gadgets eintragen. Wollte immer schon mal eine Liste aller Handys aufstellen, die ich jemand besessen habe.

    Magst Du Dich tatsächlich noch an all die Modelle erinnern?

  2. Coole Geschichte muss man echt sagen. Für mich ist das aber praktisch kein Blog mehr, sondern eine Community-Bewertungs-Plattform.
    Könnt mir da diverse Szenarien vorstellen, wie man auch vermarktungstechnisch ganz neue Wege gehen könnte.

  3. @Leu: Ja, die D70 ist leider zweimal kaputt gegangen. Beim ersten Mal habe ich sie reparieren lassen, beim zweiten Mal habe ich den doofen Kostenvoranschlag gescheut, und weil gerade Weihnachten oder sowas war, haben wir (Freundin und ich) uns zusammen die D90 schenken lassen. Jetzt steht die kaputte D70 hier rum, und ich weiss leider immer noch nicht, ob die Reparatur 100.- oder 1000.- kosten würde.

  4. Hallo zusammen,

    so etwas wie GDGT haben wir seit August letzten Jahres in der closed-beta (Kollegen von netzwertig.com berichteten) gehabt und seit Mai diesen Jahres ist es live: http://www.produki.de

    Wir beschränkten uns aber nicht nur auf Konsumerelektronik sondern im Grunde auf alle Produkte zu denen im Internet Gespräche stattfinden…ja gut, es ist halt oft das iPhone oder eine Nintendo Wii :-)

  5. Pingback: Atlantic
  6. Pingback: here

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *