Rückwärtsgang voraus

Ich fand’s gar nicht soo komisch, aber Ronnie und Gregor haben laut gelacht, als ich ihnen heute das Foto auf dem Handy gezeigt habe, also poste ich’s doch noch.

Am Montag in St. Gallen fuhr eine Frau vor mir, bei der die ganze Zeit die Rückfahrleuchten eingeschaltet waren:

09102006397

Macht irgendwie ein komisches Gefühl, wenn man hinter so einem Auto an der Ampel steht, aber sie ist immer brav vorwärts weiter gefahren.

Lustige Eigenart vom Kanton St. Gallen: Man kann im eAutoindex mit der Kontrollschildnummer schauen, wem das Auto gehört… :-)

eAutoindex 2006-10-12

3 Gedanken zu „Rückwärtsgang voraus“

  1. Eingeschaltete Rückleuchten sind, wie das Bild zeigt, eindeutig bessere Methoden, sich nahe ans Heck auffahrende Fahrzeuge vom Leib zu halten als irgendwelche Kleber wie „Keep off my irgendwas“. Ob man dauerleuchtende Rücklichter bei der Werkstatt beantragen kann?

  2. Ja, gell? Man sieht, wie ich auch an der roten Ampel respektvoll 5 m Abstand halte. Allerdings vor allem zum Fotografieren, aber wenn man nicht gern jemanden dicht auf sich sitzen hat, hat es schon geholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.