Schade, Viseca, keine Firmenkarte verkauft

Viseca, Du Kartenherausgebeorganisation u.a. der Kantonalbanken, ich schrieb im Mai schon mal über Deine Formular-Usability. Auch sonst hast Du nicht nur gute Blogpresse.

Nun wollten eine Kreditkarte für Blogwerk bestellen. Bei „gewünschte Globallimite für Firmen“ hatte Ronnie CHF 5’000 eingetragen; hätte ich auch genommen. 3’000 würden auch locker reichen, vermutlich sogar 1’000. Wir brauchen die Karte vor allem, um damit online zu bezahlen, mal eine Software für 30 Dollar, mal einen Flug oder ein Hotelzimmer für etwas mehr. Eigentlich könnte ich das auch alles mit der privaten Karte zahlen und dann abrechnen (mache ich ja derzeit auch), aber weil ich gern mal Schwierigkeiten
habe, alle Belege richtig zuzuordnen, wollte ich lieber eine Firmenkarte haben – dieses bisschen Convenience wäre mir immerhin 100 Franken jährlich wert gewesen.

Viseca Antrag 2006-11-30

Nun haben wir einen Brief bekommen, in dem steht, dass wir eine Bankgarantie brauchen, weil die Firma jünger als ein Jahr ist. Aber nicht über 5’000 oder 3’000 oder von mir aus auch 1’000 Franken, sondern über 10’000, denn das sei das Minimum für Firmen, wurde mir eben ergänzend am Telefon mitgeteilt. Keine Ahnung wieso. Bankgarantie geht so, dass die Bank das Geld einfriert, damit man davon zur Not immer seine Kreditkartenrechnung zahlen kann.

Mit anderen Worten: Ich soll 10’000 Franken auf die Seite legen, um vermutlich nie mehr als 500 im Monat ausgeben zu können? Klingt ziemlich dämlich.

Weisst Du, Viseca, was ich jetzt mache? Ich bestell eine M-Budget- oder Coop-Kreditkarte für CHF 0.- Jahresgebühr und nehm die einfach immer nur für Blogwerk-Ausgaben. Einfach, was? „Schweizer Kreditkartenmarkt in Aufruhr“ seit Lancierung der Gratiskarten, las man allerorten, die UBS will nachziehen und so weiter – vielleicht kommt’s ja auch noch bei Euch an, aber ich werd’s nicht mehr mitkriegen.

Ein Gedanke zu „Schade, Viseca, keine Firmenkarte verkauft“

  1. Migros Kreditkarten sind gut und recht, wenn ihr sie in der Schweiz verwendet. Geht aber bitte nicht in’s Ausland und braucht sie… die Gebühren sind dann im Vergleich zu VISA/ MC horrend!!

    Nur so als Info, falls „Blogwerk“ expandieren sollte und ihr in’s Ausland müsst. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.