Und wieviel Swisscom-Kunden nutzen Vodafone live?

vodafonetv

Pressemitteilung der Swisscom: Swisscom mit einer Million Vodafone live! Kunden.

Gekürzt zitiert beim Klein Report:

Swisscom mit einer Million Vodafone-Life-Kunden

Eine Million Swisscom-Mobile-Kunden haben sich seit der Einführung im Jahr 2003 für ein Vodafone-Life-Handy und damit für die Nutzung der Multimediaplattform entschieden. Die Mobilfunkfirma bietet auf diesem Portal neben der 100-Sekunden-Tagesschau beispielsweise auch Live-Fernsehen, Sportnachrichten, News, Unterhaltung, Spiele und Klingeltöne. Vodafone Life steht laut Swisscom «für die ganze bunte, interaktive Multimedia-Welt auf dem Handy, die jederzeit und
überall verfügbar ist». Sie vereine Foto-Handy, Gameboy-Handy sowie Info- und Entertainment-Handy in einem leicht bedienbaren Gerät, sagt Edi Bähler, der als Geschäftsleitungsmitglied für den Bereich Marketing und Verkauf bei Swisscom Mobile verantwortlich ist.

Nein, wir wollen nicht darüber reden, dass der Klein Report konsequent „Life“ (Leben) schreibt, obwohl das Produkt „live“ (direkt, unverzögert) heisst – was wohl auch einigermassen sinnvoll ist, und bei Live-Fernsehen können Sie es auch plötzlich wieder.

Sondern wir reden über die Zahl. Die Meldung heisst ja nur, dass eine Million Vodafone-live-fähige Handys verkauft wurden. Genauso könnte man melden: Kamerahandys oder Bluetooth-fähige Handys. Interessieren würde mich, wie viele Leute regelmässig auf den Dienst zugreifen, sagen wir mal: mindestens einmal pro Monat. Ich schätze: 25%. Davon die Hälfte nur Fernsehen (was nur mit UMTS-fähigen Handys geht, seit November 2004).

Und zum Satz „Sie vereine Foto-Handy, Gameboy-Handy sowie Info- und Entertainment-Handy in einem leicht bedienbaren Gerät“: Na ja. Es dürften ja inzwischen Dutzende von Modellen von verschiedenen Herstellern sein, die in den letzten drei Jahren mit Vodafone live ausgeliefert wurden (im Moment sind es 15). Die alle unter „ein leicht bedienbares Gerät“ zu subsumieren, ist zumindest gewagt. Theoretisch ist der Ansatz zwar nicht schlecht, das User Interface selbst bestimmen zu wollen, aber nach meiner Erfahrung spielt das User Interface des Herstellers immer noch eine sehr dominante Rolle.

3 Gedanken zu „Und wieviel Swisscom-Kunden nutzen Vodafone live?“

  1. Branding à la «Vodafone live!» dient doch vor allem dazu, die Benutzer ständig auf teure Onlineangebote zu locken. Jedenfalls sind die entsprechenden Funktionen häufig so angeordnet, dass man schnell einmal unfreiwillig online geht… :-> Nicht umsonst gibt es Anbieter, die mit dem Entfernen von «Vodafone live!» und Konkurrenzangeboten Geld verdienen!

  2. Nicht umsonst gibt es Anbieter, die mit dem Entfernen von «Vodafone live!» und Konkurrenzangeboten Geld verdienen!

    Das wusste ich gar nicht. Kannte nur SIM-„entlocken“.
    Ist genau ein Jahr her, dass ich Vodafone live genauer angeschaut habe, aber damals fand ich es vor allem frappierend, wie wenig es gratis gibt. Man klickt zweimal, und dann kommt gleich das Dollarzeichen. Nachricht 50 Rappen, Wetter 50 Rappen, Sportmeldung 50 Rappen etc. etc. Das wohlgemerkt in einer Umgebung, in der Swisscom Mobile auch am Traffic verdient. Das hat mich doch irgendwie gewundert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.