Die blaue Karte, der blaue Bildschirm.

PC Cardnn

bluescreen winxps

swisscom mobileunlimited 2007-08-14

Hrrrrrrghh! Ist eigentlich diese scheiss blaue Karte blau, weil sie das einzige Scheissding ist, das bei dem scheiss Windows noch scheiss Bluescreens verursacht? Trotz Relase 4.1.0 Build 13223? Und einem inzwischen 65 MB grossen Client? Den ich immer brav update?

Hallo? HAALLOO! Ich zahl 89 Franken im Monat. Das sind 1068 im Jahr. Und das seit September 2004, glaub (kann gerade nicht nachschauen, die Karte hat noch nicht wieder connected), das sind nun bald drei Jahre, also über 3000 Stutz. Dafür kaufen sich andere sonstwas. Ich hab dadurch einen instabilen PC.

Drei Events, die ich spontan organisieren möchte:

1. In Worblaufen vor dem Haupteingang der Swisscom die Karte feierlich mit einem grossen Vorschlaghammer zertrümmern und das ganze live auf einem kyte.tv-Channel übertragen.

2. Auf der Strecke Zürich-Bern in der ersten Klasse, wo alle Businesskasper Geschäftsreisenden mit solchen Karten sitzen, Umfragen machen, ob den Leuten eigentlich klar ist, wie viele Brunnenprojekte man in Afrika mit dem Geld bezahlen könnte, das sie für ein bisschen Connectivity ausgeben. Fragen, ob sie sich nicht lächerlich vorkommen mit ihrem Tick, rund um die Uhr online sein zu müssen. Ob sie nicht stattdessen mal wieder ein gutes Buch lesen wollten, oder wenigstens die NZZ? Ob es früher nicht auch irgendwie ging? Dran bleiben. Insistieren. Knallhart nachfragen. Riskieren, dass man mich wie einen Randalierer im Flugzeug bei einem Sonderhalt in Olten rauswirft.

3. Eine Grossdemo dafür organisieren, das Internet jeden Tag von 5.44 bis 6.55 Uhr und 17.10 bis 18.15 Uhr abschalten zu lassen. Oder vielleicht einfach Karl Rove anrufen? Vielleicht könnte der dem Präsidenten noch sowas einflüstern, wenn er heute Nachmittag mit seinen Sachen in einem unter dem Arm geklemmten Pappkarton aus dem Weissen Haus rausläuft.

Grr. Simply in touch. Ja ja. Irgendwann brech ich mir nochmal die Hand dabei, wenn ich auf diesen SBB-Tisch haue. Das ist kein Scherz. Ich hab mal einen kennengelernt, bei der Göbel AG am Stauffacher, der trug einen Gips, und als ich ihn fragte, was passiert sei, meinte er, er habe sich mit seiner Freundin gestritten und dabei vor Wut irgendwo gegen geboxt. Pahh!

So. Tief durchatmen. Gleich geht’s wieder. Nächster Halt Zürich Hauptbahnhof. Frische Luft. Hatte eigentlich was über GoogleAds gebloggt, aber das folgt nun morgen vermutlich am St. Nimmerleinstag. Bis dahin.

7 Gedanken zu „Die blaue Karte, der blaue Bildschirm.“

  1. ts ts, hogi ausser rand und band… nimm doch das lässige neue usb-modem – das funzt immer …oder den embedded-lappi

    bösblog: seit fast einem jahr habe ich ja meinen unlimited acer-laptop mit embedded sim-karte von swisscom. doch obwohl er vista-ready war, hat swisscom erst jetzt kürzlich die vista-unlimited-treiber veröffentlicht.

    fazit: im gegensatz zu eloy klappte bei mir die installation auf anhieb und problemlos. hübsch: endlich kann man im vorfeld definieren, dass der lappi im heimischen wlan nicht über die unlimited-karte verbinden soll.

  2. @hogi: den volltext gibts auf meinem blog (habe acer übrigens auch schon im HEUTE dafür gebasht). und nein, das ding gibts für knapp 2000 franken. mehr ist es auch nicht wert. das teure kommt von fujitsu-siemens

  3. es gibt noch die karte von sunrise, da bezahl ich 50.- für 2gb und der client ist viel viel kleiner und zum abstürzen hat die karte noch nichts gebracht.

    und weniger platz braucht sie auch.

  4. …wollte es einfach nicht glauben, dass es an der Swisscom Karte liegt. Letzthin wieder einen ganzen Tag im Technopark gearbeitet – Resultat: Vier Bluescreens und lediglich HSDPA (und das auch noch langsam) obwohl ein Swisscom Hotspot vorhanden sein soll. Nach den anfänglichen Problemen hatten wir jetzt 2 Jahre ruhe und jetzt wieder diese Kacke…

  5. Lediglich HSDPA? Das ist doch schneller als WLAN. Am HB geht’s jedenfalls immer wie der Blitz bei mir.

    Das mit dem Seamless Handover zu WLAN hat bei mir noch nie funktioniert, mit keiner Karte (hatte schon drei oder vier, inkl. Garantieleistung bei Defekten), mit keinem Client. War dann in Winterthur am Bahnhof jeweils 4 Minuten offline, während er den Handover versuchte. Hab es daher schon lange ausgeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.