Tamedia-Rechtsdienst auf Anfrage: Schawinski löschen

Habe am 18. Oktober den Post Cervelat und Schawinski im Tages-Anzeiger bei medienlese.com gemacht und kurz bei der Tagi-Redaktion angefragt, ob das so in Ordnung ist.

Fünf Tage später kommt heute die Antwort, dass die Abklärungen mit dem Rechtsdienst ergeben haben, dass dass der Thumbnail ok sei, die „lesbare Auflösung des Schawinskiartikels aber gelöscht werden sollte“.

Dann machen wir das natürlich so. Danke für die Auskunft. Hätte ich gewusst, dass der Rechtsdienst aktiv werden muss, hätte ich es mir zweimal überlegt – das wäre mir zu teuer gewesen, auch wenn die Kosten woanders anfallen.

5 Gedanken zu „Tamedia-Rechtsdienst auf Anfrage: Schawinski löschen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.