Von meinVZ zu studiVZ und zurück

Bin seit einer Minute Mitglied bei meinVZ. Offenbar Mitglied Nr. 13, denn mit der „Super-Suche“ finde ich bei Weglassen aller Suchparameter 12 Leute.

Und so machen sie das mit dem Lifecycle der Mitglieder – unter «Mein Account» findet sich diese Option, die in diese Richtung etwas überraschend ist, aber soll’s ja auch geben:

meinVZ

Hier nochmal als Text:

Umziehen ins studiVZ
Du hast (noch einmal) angefangen, zu studieren? Schon mal drüber nachgedacht, ins studiVZ umzuziehen? Dort sind die Profildaten an die Interessen von Studis angepasst und es gibt jede Menge Leute, mit denen Du Dich zu den Themen austauschen kannst, die Dich jetzt erwarten. Nimm all‘ Deine Kontakte, Fotos, Gruppenmitgliedschaften etc. aus meinVZ mit und zieh um! Viel Spaß dort! Und wenn Du die Uni abgeschlossen hast, sehen wir uns hier wieder, okay?

Die gibt es vermutlich analog in allen drei Netzwerken. Damian bekam eben beim Registrieren bei meinVZ eine Meldung, dass seine Mailadresse schon genutzt sei (bei studiVZ) – offenbar gibt es nur eine logische Datenbank für alle drei Netzwerke.

Wir dürfen gespannt sein, ob das klappt, dass Millionen von Leuten von schülerVZ zu studiVZ zu meinVZ (und dann seniorenVZ) migrieren. Für Zeithorizonte von 20, 30 Jahren haben wir ja im Web bisher wenig Erfahrung.

2 Gedanken zu „Von meinVZ zu studiVZ und zurück“

  1. Na ich hoffe mal, dass die Mitglieder-Nummer 13 dir nicht allzu viel Unglück bringt… Ob der StudiVZ-Klon für Nicht-(mehr-)-Studenten viel Erfolg haben wird, wage ich jedoch zu bezweifeln. Die Abwanderung zu Facebook ist in meinem (studentischen) Umfeld schon seit längerem in vollem Gange. Und auch wenn „regionale“ Social Networks wie Skyrock oder Cyworld durchaus erfolgreich sein können – im deutschsprachigen Raum scheint mir dieser Zug spätestens mit der deutschen Version von Facebook abgefahren zu sein.

  2. Mal sehen. Die Abwanderung von Swisscom Mobile zu Orange und Sunrise läuft schon seit x Jahren, und Swisscom ist immer noch bei 60%. Bin nicht sicher, dass wirklich alle wechseln, Facebook ist mit den ganzen Apps und so vielleicht für manchereinen auch zu nerdy.

  3. Pingback: Leapfrog Leappad
  4. Pingback: internal doors
  5. Pingback: orecchini
  6. Pingback: protein shake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.