Stefan Betschon und die herzigen Firefox-Cockies

Schöner Tippfehler gestern in der NZZ im Firefox-Artikel «Schneller surfen» von Stefan Betschon, auch online noch nicht korrigiert:

Der Installationsprozess dauert wenige Sekunden. Lesezeichen, Cockies und Erweiterungen von älteren Firefox-Installationen bleiben erhalten.

Abgesehen davon, dass viele ältere Firefox-Plugins (noch) nicht kompatibel sind mit FF 3.0, ist «Cockie» doch ein sehr schöner Vertipper. Klar, es gibt Schlimmeres, aber doch lustig, dass auch das NZZ-Korrektorat bei diesem schrägen Internet-Zeug offenbar schnell mal denkt: Wird schon stimmen.

Wer jetzt übrigens gleich an Arges denkt, vielleicht weil er zu viel Zeit im Internet und zu wenig mit der NZZ verbracht hat: So schlimm ist es nicht mit dem Diminutiv. Aber unter dem Wort «Cockie» findet man sehr herzige Cocker-Spaniel, wie auch den hier bei einer Hundeshow im Madison Square Garden:

A cocker spaniel is presented for competition by it's handler in the ring during the 130th Westminster Kennel Club Dog Show, Tuesday, Feb. 14, 2006 in New York's Madison Square Garden.
Foto AP/Keystone, Mary Altaffer

(via Martin Hitz @ St. Jakob Café)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.