TechCrunch Zurich Meetup – keine richtige Nachlese

Eigentlich habe ich gar mehr nicht viel zu sagen. Ich fand’s sehr cool. Viele neue Leute, von denen ich noch nie gehört habe, viele neue Leute, die ich immer schon mal kennenlernen wollte, viel mehr Startups, als ich dachte, viele spannende Ideen.

Wir haben drei Posts bei netzwertig.com gemacht: Impressionen vom Event, Die Startups und Impressionen vom Event.

@Cocaman alias Corsin Camichel hat den Anfang gefilmt. Danke.

Das ganze war auch mal wieder eine beeindruckende Demonstration, wie solche Events in der Schweiz aufgezogen werden, nach dem guten, alten Motto: Wenn wir etwas machen, dann machen wir es richtig.

Ich war bei keinem der anderen europäischen TechCrunch-Meetups, aber ich denke, viel professioneller kann man es nicht organisieren. (Ich hab so gut wie überhaupt nicht mit organisiert, deswegen darf ich das sagen, ich hab nur das Bühnending gemacht, mit einer Stunde Vorbereitung.) Jedenfalls wüsste ich nichts, was hätte noch besser laufen können. Die Vorstellungsrunde war gut (nicht alle Startups präsentieren sich gleich gut, aber das ist nun mal nicht zu ändern), die Dokumentation mit dem kleinen Booklet war neiderregend, die dezentralen Präsentationen der Startups an den Stehtischen waren gut besucht, und das generelle Networken aller funktionierte sowieso.

Insofern nochmal herzlichen Dank an die Organisatoren und auch die Sponsoren. Für mich war es toll, dass ich dabei sein konnte.

Mein Fazit: Das muss man unbedingt mal wieder machen. Die Frage ist, ob man dafür warten muss, bis jemand in den USA es anstösst. Wie es heisst, finde ich eigentlich egal. «TechCrunch Zurich Meetup 2», wenn Mike oder wer auch immer nächstes Jahr wieder kommt – prima.

Aber wenn er nicht kommt, sollte dringend jemand anders in die Lücke springen.

0 Gedanken zu „TechCrunch Zurich Meetup – keine richtige Nachlese“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.