Weber Harbeke/Casino Baden: Ficken ist Glückssache

Weber Hardeke kommuniziert mit spritzendem Champagner.

Die Kausalkette: rausfahren – gewinnen – mit goldener Frau mal so richtig rumspritzen ist schon sehr schön akzentuiert. Nicht schlecht, Weber Harbeke am Limmatquai, auch in Anbetracht Deiner Agenturphilosophie*: «Intelligent auffallen.»

Anzeige «Baden im Glück» vom 9.10.2008
Anzeige «Baden im Glück» vom 9.10.2008

* Schick gemacht mit diesen Frames.

5 Gedanken zu „Weber Harbeke/Casino Baden: Ficken ist Glückssache“

  1. Geschmackloser Titel.

    Wer wollte nicht immer schon mal im Glück baden? Der Slogan „Baden im Glück“ gefällt mir fast so gut wie die Idee vom Schampus und dieser offensichtlich wilden Tussi in der Wanne.

  2. Selbstverständlich ist das ein geschmackloser Titel, ist ja auch ein recht niveauarmes Inserat.

    „Baden im Glück“ als Claim gefällt mir auch, aber hier soll wohl niemand an ein erholsames Schaumbad denken. Die Haltung der Frau, die Kleidung, die Champagnerflasche… Eben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.