Olma 2008: «Die Waadt ist wieder Gastkanton»

Die NZZ setzt voraus, dass natürlich jeder weiss, wann die Waadt zuletzt Gastkanton war.

Seit gestern ist wieder «OLMA, Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung» (ursprünglich «Ostschweizerische Land- und Milchwirtschaftliche Ausstellung»).

NZZ Online schrieb: «Couchepin eröffnet die diesjährige Olma». Ein Stück weiter unten liest man: «Waadt ist wieder Gastkanton».

Ja, wie, wieder? Waren sie das vielleicht letztes Jahr auch schon? Ist der eigentlich vorgesehene Gastkanton vielleicht kurzfristig insolvent geworden, und die Waadtländer sind eingesprungen?

Nichts dergleichen: «Wieder» heisst: «zum zweiten Mal nach 1967».

Ein bisschen Erinnerungsvermögen setzt die NZZ halt voraus.

3 Gedanken zu „Olma 2008: «Die Waadt ist wieder Gastkanton»“

  1. Hmm, also die Schweiz hat je nach Zählart 23 oder 26 Kantone – das heisst wenn alle gleich oft drankommen, dann müsste jeder Kanton so zirka alle 26 Jahre mal Gastkanton sein … hat wohl nicht ganz geklappt …

  2. Zum Glück gibt’s Wikipedia: Eintrag OLMA, Abschnitt Statistik.

    Kommt u.a. deswegen nicht hin, weil manche Kantone sich nur zu zweit an die OLMA trauen (Glarus und Zug 1987) und immer wieder auch „Sonstige“ (Expo.02 2001) oder – gasp! – Ausländer als Gast“kantone“ mitmachen dürfen (Baden-Württemberg, Ligurien). Zudem scheint Appenzell bevorzugt zu werden, die durften schon viermal!

    Komischer Font hier, haben wir den in allen Blogs, Philip?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.