BlogCamp: Noch drei Wochen – unentschlossene Speaker vor!

BlogCampSwitzerland 2-0 Logo 300px

Ich freue mich aufs BlogCamp 2.0, das in drei Wochen am Samstag stattfindet. Inzwischen haben sich bereits wieder über 100 Leute angemeldet.

Meine private Prognose ist, dass sich diesmal etwas weniger Leute anmelden als letztes Mal, aber dafür ein höherer Prozentsatz von Leuten auch tatsächlich erscheint – den wer schon dort war, weiss, wie es war, und dass es wieder ein netter Tag wird.

Mal wieder ist die Liste der Teilnehmer etwas länger als die Liste der Speaker. Einige sind so bescheiden, dass sie unten in die Teilnehmerliste „probably speaking“ oder „speaking if anybody wants to listen“ reinschreiben, aber oben bei den Reden erstmal nichts. Am Tag selbst raffen sie sich dann wahrscheinlich doch auf, denn letztes Mal war die unAgenda dann schnell gefüllt.

Das ist schade, denn so können weitere mögliche Teilnehmer heute noch nicht absehen, wie spannend es wird. Und wenn dann einer am Tag vorher sein Superthema reinschreibt („How to make a million a year on GoogleAds“), dann ist es vielleicht schon zu spät, noch den Besuch bei den Schwiegereltern abzusagen.

Daher: Bitte ziert Euch nicht länger. Schreibt Euer Thema in die Agenda.

Gilt insbesondere für:

Wir verlassen uns auf Euch! :-)

15 Gedanken zu „BlogCamp: Noch drei Wochen – unentschlossene Speaker vor!“

  1. Peter, wenn das als Aufruf zu einem fixen/definitiven Vortrag dienen soll, muss ich leider eingreifen und mein Veto einlegen. Speaker können gerne Vorschläge machen, das definitive Programm wird aber wie bis jetzt immer erst vor Ort festgelegt und abgestimmt!

  2. Hallo Christoph,
    ja, das ist zum Teil auch so, daher kann man es auch ohne die Liste machen — aber dann weiss man gar nicht, was einen erwartet. Wenn man es aber mit der Liste macht, dann sollten auch die interessanten Sachen drauf stehen.
    Danke für den Vorschlag.
    Gruss, Peter

  3. Hallo Peter

    Ich bin im Moment noch über beide Ohren mit meiner Diplomarbeit beschäftigt. Sie ist zum Thema: «Podcasts in der integrierten Unternehmenskommunikation: Best Practices aus dem deutschsprachigen Raum». Dazu habe ich eine grosse Umfrage unter 53 Corporate Podcaster und Podcasting-Experten gemacht. Dazu könnte ich vielleicht etwas präsentieren. Aber passt das Thema überhaupt ans Blogcamp? Für etwas anderes reicht gegenwärtig die Zeit leider überhaupt nicht.

    Gruss

    Patrick

  4. Frage aus der Steinzeit: Gibt es dort einen Hellraumprojektor?

    Ich habe dermassen mit den blöden Grafiken zu kämpfen, dass es vielleicht am einfachsten ist, einige auf Folie auszudrucken. Für eine perfekt durchgesylte Präsi wird die Zeit eh nicht reichen.

  5. erstens verrat ich vor nem Camp nie was vorher, zweitens kann ich über alles reden (ha), drittens (ehm, ja, oops) steh ich schon drin, ich mach mit Jan Theofel zusammen ne Session über Blogprojekte, Messeblogging etc.

    Bei 1 Tag bin ich etwas zurückhaltend auch noch 2 Sessions anzubieten, warum macht man nicht 2 Tage?

    Dann würd ich noch ‚GTD für Blogger‘ anbieten ;)

  6. Patrick: Ja, gibt’s. Ist ja an der ETH. Es gibt auch Wandtafeln. :-)

    Olive: Wir hatten mal überlegt, zwei Tage zu machen, aber ich fürchte, die personelle Decke reicht nicht, sowohl bei den Teilnehmenden als auch bei den Präsentatoren. Sonst: Sag’s Dominik am Event.

  7. Hallo Peter

    Bin dabei und habe mich eingetragen.

    Das wird eine Art Vor-Premiere. Die Diplomarbeit ist zum Zeitpunkt des Blogcamps abgegeben – aber noch nicht abgenommen.

    Das mit der Wandtafel überlege ich mir hingegen nochmal ;-)

    Freue mich auf ein spannendes Blogcamp. Dir und deiner Crew schon im Voraus herzlichen Dank fürs Organisieren.

    Gruss

    Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.