Wenn die SBB neun Uhr sagen, meinen sie auch 9.00 Uhr

Stehe gerade in diesem Zug in Winterthur:

SBB 858-ab-Winterthur 2006-11-22

Durchsage des Zugführers: „Meine Damen und Herren, bitte beachten Sie, dass in diesem Zug die 9-Uhr-Pässe des ZVV nicht gelten.“

Liegt das jetzt daran, dass er schon um 08:58 losfahren soll, also 2 Minuten vorher, oder dass es ein Zug ist und keine S-Bahn? Auf der entsprechenden ZVV-Seite kapiere ich es auch nicht.

PS. Gerade läuft noch der Mann mit dem Wägeli durch und preist an: „Kaffee, Espresso, Kaffeemaschine.“ Nicht schlecht. Ich nehm eine Jura. (Jabba hätte es richtig verstanden.)

13 Gedanken zu „Wenn die SBB neun Uhr sagen, meinen sie auch 9.00 Uhr“

  1. Ich hatte mal eine kurze Diskussion mit einer feldweibel-artigen Kondukteurin/Kondukteuse/Konduktrice welche mir gleich den Ausgang streichen und Sonntagswache verpassen wollte weil ichs mit dem Gleis 7 (damals natürlich um 18:58) habe draufab kommen lassen. Ich habe damals auf etwas Menschlichkeit bei der SBB spekuliert (ich Romantiker), wurde aber vom Hauptfeldweibel der SBB-Kompanie schnell eines besseren belehrt.

  2. 9 Uhr = 9 Uhr?

    Jein. Ich erlebe täglich, dass Abfahrtszeiten ausgerufen werden, die unmöglich noch einzuhalten sind, es sei denn, man dreht die Zeit zurück… ich frage mich dann jeweils, wie man sich fühlt, wenn man per Lautsprecherdurchsage x Kunden schlicht belügt?!

  3. Shark: Beim Sich-in-die-Tasche-Lügen sind aber die Deutschen die Könige.
    Früher hiess es zum Beispiel um 11.17 Uhr: „Auf Gleis 1 fährt ein der verspätete ICE nach Hamburg, planmässige Abfahrt war 11.05 Uhr.“
    Heute sagen sie um 11.17 Uhr, ohne mit der Wimper zu zucken: „Auf Gleis 1 fährt ein der verspätete ICE nach Hamburg, Abfahrt 11.05 Uhr.“

  4. Ach, da sind die SBB sogar noch eine Spur schlimmer: Die rufen ohne Skrupel um 11.17 Uhr die Abfahrt des Zuges um 11.05 auf, ohne „Verspätung“ auch nur zu erwähnen, vielleicht noch mit den Zusatz „fahrplanmässig“… klar, die Verhältnisse in unserem ÖV sind immer noch vergleichsweise komfortabel, wobei wir dafür allerdings auch Unsummen ausgeben (effizient?). All die kleineren Ärgernisse summieren sich aber leider… :(

  5. ich weis nicht, ob ich die SBB geschädigt habe.

    Eine Besucherin fragte mich, ob ihr Billet bis nach Richterswil gültig sei. Es war nur bis Wädenswil gültig.
    Ich habe ihr dan ein Zonenerweiterungsbillet geschenkt, damit sie ohne Troubels nach hause fahren konnte.

    Es ist mir gelungen, am PC den Zonentarif auszudrucken.

    Noch ein gutes Neues Jahr. Rudolf Hegi GA-Inhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.