„SMS-Tiefpreis-Auktion 2007“ im Zürcher HB

Ist das jetzt eigentlich Werbung für Werbung oder das erste B2C-Produkt von e-advertising – oder einfach eine Abzocke?

eBoard SMSTiefpreisAuktion 2007-01-31

Hier steht, wie’s geht. Schon mal ziemlich kompliziert. Und wie es aussieht, hat in den ersten neun Tagen nur einmal jemand gewonnen, trotz Tipps & Tricks (die allerdings auch sehr naheliegend sind).

Ich hab vorgestern mal für irgendwas mit Neupreis 399.- (weiss schon nicht mehr, was es war) ein Gebot von CHF 166.- abgegeben und bekam die vorhersehbare Antwort:

Leider ist Ihr Gebot 166 nicht das einzige & tiefste. Probieren Sie es doch einfach nochmals (CHF 0.20/SMS). Tipps & Tricks unter www.ead.ch. Viel Glück.

Hm. Bei 20 Rappen pro SMS können sie doch nichts verdienen. Also wohl einfach nur etwas, um die zwar sehr sichtbaren, aber wohl unausgelasteten eBoards ins Gespräch zu bringen.

Ein Gedanke zu „„SMS-Tiefpreis-Auktion 2007“ im Zürcher HB“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.