Jetzt offiziell: Oktober-BlogCamp im Baur au Lac!

rolls1Nachdem von verschiedenen Seiten Kritik an der ETH als Location für das BlogCampSwitzerland aufgekommen ist, insbesondere wegen der Qualität des Essens, haben wir uns entschlossen, darauf einzugehen.

Wir freuen uns, Euch mitteilen zu dürfen, dass das nächste, zweitägige BlogCamp Switzerland am 20./21. Oktober (Samstag/Sonntag) im Zürcher Hotel Baur au Lac stattfinden wird.

Über Mittag wird jeweils ein Viergangmenü serviert, am Abend ist Gala-Dîner (Dresscode Black Tie). Natürlich werden Übernachtungsmöglichkeiten angeboten. Das Baur au Lac wird als Sponsor auftreten und die Tarife für die Zimmer um 5% reduzieren. Ausserdem sind wir in Verhandlungen mit der Stadt Zürich, die sich voraussichtlich bereit erklären wird, die „City Tax“ in Höhe von CHF 1.20 pro Person und Nacht zu erlassen.

Die Teilnahmegebühren werden daher je nach gebuchtem Paket zwischen nur CHF 599.- und CHF 3999.- liegen. Diese günstigen Preise sind nur möglich, weil eine Schweize Persönlichkeit, die anonym bleiben will, aber sich über unser Engagement für sein Blog freut, unser Event mit einem namhaften Betrag unterstützt. (Mit einer kleinen Gegenleistung: Es wird erwartet, dass alle Teilnehmenden bei den Nationalratswahlen am 21. Oktober die entsprechende Partei wählen – welche das ist, wird am Event bekannt gegeben. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Zürich wird am Veranstaltungsort eine Wahlkabine – mit Webcam zur Liveübertragung der Stimmabgabe – aufgestellt.) Wir sind zudem überzeugt, dass die Bloggerszene bis Oktober 2007 so viel Einnahmen generiert, dass diese Preise für niemanden ein Problem darstellen sollte. Ausserdem erhält jeder Teilnehmer eine OriginalBlockCamperHeizdecke im Wert von CHF 999.- GRATIS!

Von diesen kleinen Änderungen abgesehen möchten wir betonen, dass der nicht-kommerzielle Charakter des BlogCamp generell beibehalten werden soll.

Dieses ganze moderne Wikizeug lassen wir auch, war doch irgendwie nur kompliziert, stattdessen bitte Reservationen via +41 (0)44 220 50 30 oder per Email: reservation@bauraulac.ch

Wir freuen uns, Euch im Oktober in diesem stilvollen Ambiente begrüssen zu dürfen.

Tags:

24 Gedanken zu „Jetzt offiziell: Oktober-BlogCamp im Baur au Lac!“

  1. Hmm…
    Als VollblutBarCamp muss ich sagen, das geht nicht. BarCamps – und andere *Camps – waren und sind immer gratis für die Teilnehmer. Das heisst also, ihr müsstet euch vom BarCamp-Konzept verabschieden wenn ihr allen ernstes 600 Stutz (das ist ja fast eine PS3) verlangen wollt!
    Ansonste begrüsse ich natürlich den wechseln der Lokation (gibts im Hotel Parkplätze?) und das bessere Essen.

  2. Hallo Corsin
    Danke für den Kommentar. Lass uns doch mal schauen, wie die Teilnehmer das annehmen. Ich bin sicher, viele werden den Wert der Veranstaltung erkennen und das höhere Niveau zu schätzen wissen.
    Weiss nicht, ob es Parkplätze gibt, aber bei dem grössten Package ist ja der Rolls-Shuttleservice (ab HB oder Flughafen auf dem Rollfeld) mit drin.
    Was ist dagegen schon eine PS3.

  3. super idee. ich komme. kann man mit paypal bezahlen? als blogcamp-wein möchte ich mangels wiki an dieser stelle den famosen edelzwicker anregen. und dem leu gehört für seine fotoaktion die hotelbar zur verfügung gestellt. ferner bin ich gegen jegliche vorträge und fordere ein socialisationsconcept, das auf bar, speisesaal, rumhängen in der lobby und am pool aufbaut. als letzten punkt bedenke man die verlängerung auf vier tage, um das ganze richtig hochzufahren.

  4. Hallo Leu und Bugsierer
    Ich sehe mit Freuden, dass unser neues Kozept ankommt.
    Der Tisch in der Lobby dürfte für unter 10’000 zu haben sein.

  5. Da könnte ich mir auch mal überlegen, zu kommen. Aber nur, wenn es schwarze Kravatten gratis zu mieten gibt und niemand darüber motzt, dass ich sie mit einem Rollkragenpullover und einer unpassenden schwarzen Jeans und billigen Schuhen trage! Das Hotel zahle ich spielend aus der Kaffeekasse, unsere Software-Verkäufe brummen derart. Da verschmerze ich sogar, dass ich keinen Rabatt bekommen werde, weil ich als Ausländer nicht stimmen kann. Aber hey, die SVP (kann ja sonst niemand sein, weil niemand ausser dem FDP-Replacement SVP noch Geld hat, harhar) erhält trotzdem meinen vollen mentalen Support. Zottel, go for it!

  6. Das mit dem Blog-Butler ist eine super Idee. Wenn man selbst gar nicht mehr hingehen müsste, sondern einfach am Pool liegen kann, und der Butler geht nur Konferenz, networked, posiert, posted – das wäre der ultimative Luxus.
    Hoffe, Du kannst das zu diesem Schnäppchenpreis eintüten.

  7. Unglaublich, wie gleich alle abheben, wenn’s um (vermeintlichen) Luxus geht. Dabei ist die Lösung nun wirklich alles andere als toll: wo bitteschön, soll ich im Baur au Lac mit dem Heli landen können?

  8. Marcel, bei spezieller Prominenz, zu der du dich Selbstverständlich zählen darfst springt die Stadtpolizei üblicherweise über ihren Schatten. Das Sperren der Strassen vom Schiffsteg bis zum Baur au Lac, um mit der Limousine rüber zu fahren, sollte kein Problem sein. Spallierstende Polizisten, Demonstranten (der Autenizitäts halber), Landung auf der 6-Lüütewise und andere Extraleistungen werden von der Stadtpolizei gerne bereitgestellt.

  9. OK, jetzt stimmt das Package.

    Habe meinen Sekretär beauftragt, meine Assistentin zu informieren, dass sie
    – dem Termin in meiner Agenda einträgt
    – hier einen Kommentar reinschreibt, um Euch für Euren Service zu danken.

  10. Bitte, Herr Widmer. Ach, Consultant müsste man sein…

    Ich als IT-Fachkraft kann mir einen solchen Luxus nicht leisten. Kann ich irgendwo Unterstützung beantragen?

  11. Das kommt gut, das seh ich schon.
    Wenn wir allerdings jetzt den ganzen April durch Pläne schmieden, weiss ich nicht, ob’s nicht doch irgendwann jemand wieder glaubt.

  12. @Marcel Widmer: Ja sorry die wassert halt in Monaco. Was willste da machen? In den Zürichsee kann ich sie für das Datum nicht umquartieren weil dann frieren die „Bunnies“ die auf der Yacht sind wieder und Du weisst ja wie Frauen so sind wenn sie frieren.

  13. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Nullam ut justo id leo placerat feugiat. Sed auctor velit eu odio. Morbi magna lorem, lacinia eu, fermentum ut, tristique at, lectus. Vivamus felis. Duis quis urna. In justo leo, volutpat eu, scelerisque eu, tristique eu, ligula. Proin augue risus, ultricies sollicitudin, luctus eu, vulputate vitae, leo. Suspendisse sed augue gravida purus feugiat molestie. Duis eu erat. Aenean et mauris cursus augue sodales semper. Aliquam eleifend quam eget ante. Nulla a risus vitae turpis facilisis gravida. Donec et lectus.

    Vivamus varius nonummy dui. Quisque ut dolor sed libero vulputate consequat. Donec est. Phasellus molestie venenatis elit. Sed enim nisl, semper in, volutpat quis, placerat id, lorem. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Duis ornare tellus ac erat. Etiam eget est in turpis scelerisque adipiscing. Maecenas pharetra neque ac felis. Integer hendrerit consectetuer est. In nisi. Vestibulum ut nibh. Curabitur rhoncus dui. Aliquam lacinia lobortis arcu. Nam vel massa. Integer posuere eleifend sapien. Nulla aliquam sollicitudin dolor. Praesent a est vehicula nibh viverra pharetra. Quisque arcu ipsum, dignissim nec, eleifend sit amet, ullamcorper vel, velit. In mollis venenatis sem.

    Vivamus faucibus lacus ut felis. Etiam id pede. Duis elementum. Quisque in enim a nisi mollis ullamcorper. In congue, leo non faucibus cursus, quam nisl nonummy tortor, eu suscipit massa quam sed enim. Vivamus et libero. Donec interdum lorem vitae turpis condimentum cursus. Vestibulum consectetuer nonummy libero. Etiam pharetra lacinia nisl. Sed in nibh quis nibh tincidunt tincidunt. Cras dapibus.

    Proin neque. Proin ultrices neque ac augue. Nunc ultrices. Curabitur mi metus, pharetra sed, rutrum eget, porta vel, leo. Nam justo tellus, sollicitudin eget, commodo quis, tincidunt id, orci. Quisque mauris tortor, hendrerit vel, accumsan fringilla, faucibus quis, dolor. Vestibulum laoreet diam a magna. Vestibulum non sem. Fusce vestibulum est condimentum enim. Duis gravida risus eu quam. Integer laoreet. Nullam et ligula. In quis nunc. Sed felis leo, ullamcorper sit amet, laoreet non, dictum vel, nulla. Vivamus ac nulla. Etiam lorem nibh, ornare vitae, rutrum at, feugiat vel, nulla. Fusce rutrum, tellus sit amet tempus nonummy, mauris lectus porta arcu, sed bibendum quam erat at elit. Quisque venenatis ligula at urna. Nullam risus. Maecenas elit.

    Fusce placerat. In hac habitasse platea dictumst. Nunc massa. Donec dictum. Etiam ullamcorper semper ante. Vestibulum tristique, urna sed consequat ullamcorper, mi felis condimentum nulla, nec placerat lorem turpis sit amet libero. Vivamus erat ligula, laoreet quis, aliquam non, condimentum sit amet, nisl. In quis metus nec tellus vulputate dignissim. Nulla eleifend metus adipiscing nisl. Fusce elementum fermentum est. Donec placerat iaculis lectus. Aenean consequat varius elit.
    Generated 5 paragraphs, 435 words, 2947 bytes of

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.