4 Gedanken zu „Twitter und das alberne Katzenfoto“

  1. Von diesem „Katzencontent“ gibts mittlerweile diverse Ausführungen, und ich glaube, ich habe heute alle mal gesehen. So langsam macht das echt keinen Spaß mehr, vor allem weil man nicht mehr auf Nachrichten dort reagieren kann…
    Eigentlich ist es fast schon ein Wunder, dass alle Nachrichten den Weg auf mein Handy gefunden haben.

  2. Das Bild inkl. Text-Style(erkennbar durch diese „z“-typo) ist schlichtweg nen Versuch auf die Erfolgswelle von icanhascheezburger[dot]com aufzuspringen.

    Die Originalseite ist seit Anfang des Jahres bekannt und seit dem (zu mindest im englisch-sprechenden-raum) ein echter „burner“ wie man so schön sagt. Zu mindest verdienen die beiden Betreiber ihren Lebensunterhalt mit diesen „Katzenfotos“ ich glaube so zwischen 5.000 und 10.000$ im Monat, gehören aber zu den top-verdiener-blogs.

    Lolcats höre ich hingegen zum ersten mal und würde pauschal mal darauf tippen das da jemand versucht das ganze als „seine“ idee zu verkaufen. vielleicht will ja mr. lolcats nur ein bissl was vom „icanhas-cheezburger“ ab haben, fast food ist halt begehrt :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.