Wer schickt die meisten User?
Rivva vor medienlese vor Basic

Habe gestern bei blogwerk.com diesen Post «Geld verdienen mit Blogs, reloaded» und mein Statement geschrieben, der nicht so spektakulär wäre, dass ich noch einen zweiten Tag darauf rumreiten müsste. Aber statistisch ist er ganz interessant, weil blogwerk.com sonst mangels Postingfrequenz (was auch so sein soll, ist ja schliesslich das Firmenmitteilungsblog) so wenig Traffic hat, dass man, wenn es mal nach oben ausschlägt, gut die Effekte beobachten kann. (War der Schachtelsatz kompliziert genug, oder soll ich noch zwei Nebensätze reinpfriemeln?)

blogwerk.com hat normalerweise rund 100 Unique Clients pro Tag, auch ohne neue Posts (random traffic von irgendwelchen Leuten, die irgendwas nachgucken wollen); gestern waren es 500. So weit, so einfach – 400 „aktuelle“.

Und das ist die Statistik der eingehenden Links:

rivva.de: 83 (21%)
medienlese.com (6 vor 9): 61 (15%)
basicthinking: 46 (12%)
massenpublikum.de: 14 (4%)
turi2-blog.de: 12 (3%)
leu.fm: 10 (3%)

Macht in der Summe 226, d.h. knapp die Hälfte fehlt in dieser Statistik. Bei Turi2 ist ja der Blogpost gleich dem Newsletter, und er zählt mit individualisierten Links die Klicks – ich frage mal, wieviel das gestern waren. Mein Tipp: Es waren auch nicht mehr als 50, d.h. es bleibt eine Dunkelziffer der Klicker aus Feedreadern etc.

Wir können aber jetzt schon festhalten:

1. (Achtung, Binsenweisheit) Bloggen, zumindest zu den meisten «normalen», d.h. nicht-exklusiven Themen, ist kein «One Shot». Wer denkt, es müssten ihn nur einmal die «Grossen» verlinken, und dann sei er ein gemachter Mann, irrt.

2. Rivva ist ganz offenbar gut besucht, und die Leute, die es anschauen, klicken auch.

3. Wer einen hohen Output hat wie Robert Basic (gestern 10 Posts, davon einer ziemlich lang), hat vermutlich relativ geringere Clickthrough-Raten als jemand mit weniger Posts. Sachar Kriwoj hat vermutlich nicht um den Faktor 3 weniger Leser als Robert, sondern deutlich weniger – aber bei ihm klicken mehr Leute. Wer also gezielt auf Links und Klicks aus ist, der tut sich vielleicht leichter, zehn «Normalblogger» zu überzeugen als einen «Alphablogger» – und z.B. in den deutschen Blogcharts zählen natürlich alle Links gleich viel.

Natürlich, das sind alles recht kleine Zahlen, die keiner empirischen Überprüfung standhalten, dafür müsste man deutlich öfter messen. Dafür sind sie eben recht unverfälscht, eine Ceteris-Paribus-Analyse quasi. Wir sehen dagegen bei neuerdings.com, wie es aussieht, wenn es nicht so einfach ist. Dort gucken wir zwar auch regelmässig Zahlen an, woher die Leute kommen, aber es ist sehr schwierig, einfache Schlussfolgerungen zu ziehen (jedenfalls für mich mit meinen durchschnittlichen Webanalytics-Kenntnissen).

5 Gedanken zu „Wer schickt die meisten User?
Rivva vor medienlese vor Basic“

  1. Ja, Leu, sicher letzter, aber Du hast sicher die beste Clickthrough-Rate.

    PS. Willst Du wirklich leumund.ch auch aufgeben? Das ist eine Scheissidee. leu.fm ist kürzer, aber leumund.ch ist doch ein Brand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.