Euroforum zu User-generated Content: Bin nicht dabei.

Heute ist die Euroforum-Konferenz „User-generated Content“. (Habe mir erlaubt, den Titel richtig zu schreiben, es heisst ja nicht „User generated content“, also: „Der User hat Content erstellt“. Die englische Wikipedia schreibt es richtig, die deutsche nicht. Mal sehen, ob ich einen Titel ändern kann. Nö, hab es nur im Inhalt geändert.)

Ich bin nicht hingegangen, obwohl sie vor meiner Haustür ist. Das liegt natürlich vor allem mal am Preis. CHF 2690, das kann sich nicht nur kein Privater leisten, sondern auch keine kleine Firma, die nicht gerade ein aussergewöhnlich hohes Weiterbildungsbudget hat. (Fairerweise muss ich sagen, dass der Veranstalter mir einen Rabatt angeboten hat, aber ich habe nicht mal gefragt, wie hoch der sein würde. Wenn es 50% gewesen wären, wäre es immer noch teuer. Zwei Tage Le Web 3 in Paris kosteten 300 Euro.) Aber es liegt auch am Content. Dazu später.

Lasst uns mal sehen, ob wir nicht auch so ein bisschen virtuell teilnehmen können.

Überrascht war ich über den Chair – Daniel Diemers. Ich kenne ihn von der HSG, und er ist mir nie als Blogger aufgefallen. (Er hat bei sich zuhaus Dutzende von Fotos von sich selbst herumstehen, hat mir mal eine Freundin erzählt. Das würde ihn allerdings auch als Online-Darsteller qualifizieren. :-) Ich nehme an, er ist wegen seiner HSG-Diss über „Virtual Knowledge Communities“ zu diesem Job gekommen. Die ist aber von 2001, und seitdem ist doch eine Menge passiert. Ich habe auch kein Blog von ihm gefunden und keine einzige Nennung bei Technorati. Fazit: Kann sein, dass er das super macht, ich kann es von hier aus nicht sehen, aber wenn ich die Konferenz organisiert hätte, hätte ich einem Blogger den Job gegeben. Johnny Haeusler zum Beispiel hätte das sicher super gemacht.

Wer ist noch da?

Katarina Stanoevska-Slabeva spricht über „User Generated Content: neue Herausforderung für Medien und Kommunikation“. Ich kenne sie schon seit Ewigkeiten, siehe auch hier. Hat sicher gute Inhalte. Kann gut sein, dass sich ihre Slides etwas mit denen von Oktober überlappen. Ich frage sie heute Nachmittag mal, ob sie mir die Slides schickt, dann würde ich sie hier posten.

Marcel Altherr von Metaversum über „User Generated Content ? LIVE!“. Huch, die Website von Metaversum ist ein Blog. Kenne ich noch gar nicht. Aha, ist auch erst seit dem 5. November live. Na, dann hoffen wir mal, dass er seine Slides posted. Der Inhaltsüberblick hört sich wie eine Einführung an, bei der wir Blogger das meiste schon wissen dürften.

Thomas Hanan, Head of Sales, Google Switzerland, über „Wie Google durch Open Source seine Produkte erreichbar und modifizierbar macht“. Das hätte mich mit Abstand am meisten interessiert.

Jürg Stuker und Marcel Bernet. Zwei super Redner, die sich beide auch richtig auskennen und die auch beide sehr erfolgreich bloggen. Ihr Wissen überlappt sich allerdings recht stark mit meinem (Jürg ist natürlich technisch viel fitter, Marcel PR-technisch, aber ich habe beide auch schon mehrfach gehört, z.B. an der iEX, und dabei immer schon ein bisschen gelernt). Ich nehme an, dass beide Ihre Slides posten (Jürg, wie ich ihn kenne, automatisiert um 14.15 Uhr – mal schauen. Update: Er hat schon um 12.27 Uhr geposted .) so dass ich das Delta der aktuellen Präsentationen zu denen an der iEX schnell rausfiltern kann.

Dann kenne ich noch Roger Fischer von Kaywa zu „Von Web 2.0 zu Mobile 2.0“, aber ich vermute, davon weiss ich auch schon das meiste.

Sonst kenne ich keinen. Die anderen können gut sein oder schlecht, meist ist es eine Normalverteilung. Ich mail sie mal an und frage, ob sie die Slides irgendwo zugänglich machen wollen.

3 Gedanken zu „Euroforum zu User-generated Content: Bin nicht dabei.“

  1. Hallo Peter und danke für die Rechtschreibung… Evt. hätte eine Rechtstellung von ein paar Aussagen heute auch gut getan. Der Beitrag der Dich von Titel her am meisten interessiert hätte, kann ich Dir in einem 5 Sekunden Chat zusammenfassen (old media Alternative auf einer Briefmarke). Deinen Delta Filter musst Du nicht auf IEX anwenden aber hier (http://blog.namics.com/2006/05/web_20_die_grun.html). „Getimed“ wird übrigens nichts alles originäre Handarbeit…

  2. Hi Peter,

    Hab ich schon mal einen Vortrag gehalten zum Thema Mobile an dem Du warst? Oder sind meine Blogs so aussagekräftig;)

    Bevor ich jetzt meine Slides poste, wüsste ich zu gern, was Du denn für einen Vortrag erwartet hättest;)

    Tust Du mir den Gefallen. Titel und Inhalt waren ja schon vorgegeben.

    Tipp: Local Food:)

    Liebe Grüsse
    Roger

    PS: Wir – Reto Grob und ich – teilten uns den Vortrag etwa je zur Hälfte. Ich hab natürlich gehofft, dass der Jürg, das alles live bloggt;)

  3. hallo peter – meine slides habe ich noch während des vortrags gepostet (wieder mal last minute, aber trotzdem live)
    http://bernetblog.ch/2006/12/13/user-generated-content-blogger-koennen-ihrer-reputation-schaden/
    , dann gleich noch einen beitrag
    http://bernetblog.ch/2006/12/13/user-generated-content-wie-lokalmedien-neue-chancen-nutzen/
    über den content. weitere folgen in diesen tagen, mit videos, stay tuned.

    ach ja: und der anlass war user generated content!!! wir referenten sind nämlich ehrenamtlich aufgetreten, web 2.0 wie’s leibt und lebt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.