Reto kauft sich ein Handy

Selbst Reto Hartinger, der letzte Mobilfunk-Verweigerer in der Schweizer Internetszene, ist umgestimmt (siehe letzte Zeile). Dreimal darf man raten wieso.

Bin gespannt, ob er
– es dann auch mitnimmt, einschaltet, abnimmt, wenn es läutet
– auch die Nummer an Normalsterbliche rausgibt (oder sogar in seinem tel.search-Eintrag posted, wo im Moment gross steht, dass das Familienhandy seiner Frau gehört)

6 Gedanken zu „Reto kauft sich ein Handy“

  1. Ja Peter, ich habe vor es zu kaufen – im grossen Uebermut. Ob es soweit kommt hängt davon ab, ob mich das Gerät schmerzt. Ich bin empfindlich auf den Magnetisums des Akkus. Könnte schon sein, dass es schlussendlich nicht geht. Allein zum Fotografieren ist das iPhone ja schmuck genug und wieso nicht einen Film auf einer grossen Reise ansehen. Äh, ja – telefonieren könnte man damit auch.

  2. Pingback: barter system
  3. Pingback: tiedyed clothing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.