SAP ALL-in-One Configurator: Zur Lösung in 5 Schritten und das alles auf einer übersichtlichen Folie

Zum Pöhm’schen Dogma „nur eine Aussage pro Folie!“ hier ein aktuell laufender Vortrag am SAP-Stand.

SAP-KMU-irgendwas 2007-05-23

4 Gedanken zu „SAP ALL-in-One Configurator: Zur Lösung in 5 Schritten und das alles auf einer übersichtlichen Folie“

  1. Danke für die Erwähnung des „SAP All-in-One Configurators“. Anscheinend haben Sie an der Orbit meine Präsentationsfolien fotografiert.
    Was genau an dem Configurator hat Ihr Interesse geweckt?

  2. Hallo Herr Burkhardt

    Danke für den Kommentar. Wir waren mit Zeix/namics am Nachbarstand, deswegen bin ich einige Male bei Ihnen vorbeigekommen.

    Ich fand die Folie einfach unglaublich kompliziert und hatte einige Monate vorher über den Präsentationsguru Matthias Pöhm gebloggt, der sagt: „Nur eine Aussage pro Folie.“ Das haben Sie nicht gerade eingehalten. :-)

    Womit ich nicht sagen will, die Präsentation sei nicht angekommen; ich hab sie wirklich nur im Vorbeigehen gesehen.

    Gruss, pho

  3. Naja die Frage ist doch immer, in was für einem Rahmen und zu welchem Zweck eine Präsentationsfolie gestaltet wird. Auf einem Messestand kann ich mir eine solche Übersicht durchaus gut vorstellen, in kleinerem Rahmen ohne ausführliche Erläuterungen eher nicht. Im Endeffekt kommt es doch immernoch auf die Gestaltung und die Präsentation des Dozierenden selber an.

  4. Nun, das ist das ja auch keine Folie im alltäglichen Sinne.

    Erstens ist das eine Betriebsanleitung für einen Configurator. Interaktiv und so.

    Zweitens bekommt man dann ja Alles-in-Einem und wer wollte nicht, Alles in Einem! Da muss man sich schon ein wenig ins Zeug legen, Herr Hogenkamp. Das kann ja zwangsläufig gar nicht simpel sein, der Weg dahin, meine ich.

    Und drittens gibt es Tausende von Beratern, die Ihnen das Verständnis dieser komplexen Folie gerne abnehmen, auch wenn der Sinn des Produkts genau ins Gegenteil zielt. Bei Bedarf machen wir Ihnen gerne ein Angebot. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.