Möchten Sie für CASH daily auf dem nationalen und internationalen Wirtschaftsparkett tanzen?

Aus dem Newsletter des Klein Report von heute.

Interessant, dass CASH Daily rekrutiert. Dachte, die hätten erstmal 46 CASH-Leute unterzubringen, bzw. damals hiess es sogar, CASH Daily könne nur 5 Leute aufnehmen. Offenbar war keiner dabei, der „für CASH daily auf dem nationalen und internationalen Wirtschaftsparkett tanzen möchte“.

A N Z E I G E

CASH daily ist eine Publikation von Ringier, dem grössten Schweizer Medienunternehmen. Ringier beschäftigt rund 6 800 Mitarbeiter in 10 Ländern und verlegt mehr als 120 Zeitungen und Zeitschriften, produziert 20 TV-Sendungen und betreibt über 50 Websites sowie 11 Druckereien.

Reporter/in bei CASH daily (100%)

Ihr Job
CASH daily bietet nebst aktuellen Artikeln über Wirtschaft, Börse und Lifestyle auch Videos und Audios. CASH daily ist als gedruckte Tageszeitung jeden Morgen gratis an über 1 000 Kiosken und weiteren Verteilpunkten erhältlich. Als Reporter/in besuchen Sie für CASH daily Firmen-, Wirtschafts- und Gesellschaftsanlässe und berichten darüber. Der Job fordert von Ihnen Selbst- und Eigenständigkeit, auf der anderen Seite aber auch, dass Sie gerne in einem Redaktionsteam arbeiten.

Ihr Profil
– Sie haben Ihr journalistisches Können bereits unter Beweis gestellt.
– Sie sind kontaktfreudig und sprachgewandt.
– Sie reagieren spontan und schlagfertig dank Ihrer schnellen Auffassungsgabe.
– Sie kennen die wirtschaftlichen Zusammenhänge.
– Persönlichkeiten der Wirtschaftswelt aus dem In- und Ausland kennen Sie idealerweise durch das eigene Beziehungsnetz.
– Sie haben ein stilsicheres Auftreten und hervorragende Umgangsformen.
– Sie sind sich speditives Arbeiten gewohnt.

Möchten Sie für CASH daily auf dem nationalen und internationalen Wirtschaftsparkett tanzen? Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:

Ringier AG, Karin Holzweiss, Human Resources, Dufourstrasse 23, CH-8008 Zürich, mailto:karin.holzweiss@rin…..ch
www.ringier.ch

2 Gedanken zu „Möchten Sie für CASH daily auf dem nationalen und internationalen Wirtschaftsparkett tanzen?“

  1. schade ist dann natürlich auch, wenn man bereits in der ersten zeile der anzeige den ersten fehler platziert: „edienunternehmen“. oder war da der hogenhacker am (blog)werk und hat das „m“ einfach verschwinden lassen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.